Ein Baby baden stellt gewisse Anforderungen an die Eltern

Wenn ein Baby baden gehen soll, stellen sich vor allem junge Eltern, die ihr erstes Kind bekommen haben, viele Fragen, wie man ein Baby baden sollte. Es gibt tatsächlich einige Tipps und Hinweise, wie man es richtig macht. Viel falsch zu machen gibt es nicht, aber für ein gewisses Gefühl der Sicherheit bei den Eltern sind solche Tipps sicherlich sehr hilfreich. Die richtige Haltetechnik beispielsweise ist durchaus von Belang. Der Elternteil, der ein Baby baden will, sollte selbst eine möglichst entspannte Position einnehmen, um nicht nach kurzer Zeit zu ermüden bzw. zu verkrampfen.

Ein Baby baden sollte man in einer speziellen Babybadewanne

Im Idealfall nutzt man für das Babybad eine spezielle Babybadewanne, um die oben erwähnte falsche Körperhaltung zu minimieren bzw. ganz auszuschalten. Die knieende Haltung über einer gewöhnlichen Badewanne ist keinesfalls ergonomisch und sollte deshalb auch vermieden werden. Ein Baby baden zu wollen, ohne alle erforderlichen Hilfsmittel zur Hand zu haben, ist ebenfalls keine gute Idee. Shampoo, Handtuch und ein weicher Waschlappen sollten bereits vor dem Bad griffbereit zurechtgelegt werden, da man während des Badens das Baby nicht unbeaufsichtigt einfach in der Wanne liegen lassen kann.

Ein Baby Baden zur richtigen Uhrzeit

Die richtige Uhrzeit, um ein Baby baden zu wollen, ist immer dann gegeben, wenn das Bad möglichst störungsfrei ablaufen kann. Während des Bads hat man weder die Zeit noch die Möglichkeit, sich vom Baby zu entfernen. Es bietet sich deshalb an, ein Baby baden zu lassen, wenn bereits die Abendstunden hereingebrochen sind. Zu dieser Zeit sind Störungen eher selten.