Tipps zur Kindererziehung für werdende Mütter

Die Vorbereitung: Werdende Mütter können schon so einiges für ihr Kind vorbereiten. Einige grundlegende Tipps zur Kindererziehung können Eltern beachten. Als Erstes sollte sich das werdende Elternpaar über alle Entwicklungsphasen des Kindes gut informieren. Denn in jeder Phase verschiebt sich der Erziehungsfokus für Eltern und Kind.

Kleine Forscher

Wohnen Sie in der Nähe eines Waldes, lohnt es sich, das Kind so früh wie möglich mit der Natur vertraut zu machen. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, das Kind mit der Natur in Kontakt zu bringen. Sie können einfach an einen Baum herangehen, der neben dem Haus wächst und seine Rinde mit den Händen berühren. Nehmen Sie das Kind zudem im Kinderwagen auf Spaziergänge in die Natur mit.

Wenn das Kind älter wird, lohnt es sich Bestimmungsbücher für die verschiedenen Pflanzen und Bäume der Natur zu kaufen. So werden die Kleinen mit Freude draußen neue Pflanzen entdecken.
Erziehung im Überblick

Für jede Erziehungsphase gibt es unterschiedliche Tipps zur Kindererziehung. In den ersten Lebensjahren wird das Kind die Welt auf seine eigene Weise erkunden. Dann ist es wichtig, dass Eltern lediglich Anreize setzen. Dies kann durch Babyspielzeug und spielerische Lernutensilien passieren.

Wird das Kind älter und kommt in die Phase, in der es autonomer wird, gilt es dem Kind Grenzen aufzuweisen. Je nach Erziehungsstil werden dem Heranwachsenden Regeln des Zusammenlebens beigebracht. Auch der Besuch des Kindergartens ist für das Kind ein wichtiger Bestandteil des Heranwachsens. Hier lernt es seine ersten Erfahrungen als Teil einer sozialen Gruppe.